Opel: Neuer Elektro-Mokka ab Anfang 2021 auf den Straßen

Translating…

Opel: Neuer Elektro-Mokka ab Anfang 2021 auf den Straßen

Noch hält sich Opel bedeckt, wenn es um Optik und Design des Mokka geht. (Grafik: Opel)

Anfang 2021 sollen die ersten Opel Mokka der zweiten Generation an ihre Käufer ausgeliefert werden. Dabei wird es von Beginn an auch eine vollelektrische Modellvariante geben.

Im vierten Quartal 2020 will Opel die Serienproduktion des neuen Opel Mokka starten. Das Fahrzeug ist nach Unternehmensangaben komplett neu konstruiert worden. Dabei sei von Beginn an die Elektrifizierung mitgedacht worden. Ersteres ist naheliegend, da das neue Mokka-Modell mit Konzernmutter PSA eine neue Plattform bekommt. Zweiteres bleibt abzuwarten.

Nix mehr verpassen:Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen!Jetzt anmelden

Basiert der Elektro-Mokka auf dem Corsa-E?

Plausibel erscheint die Annahme, der Elektro-Mokka werde auf der E-CMP-Plattform aufsetzen, die auch die Basis für den Corsa-E bildet. Von den Dimensionen her könnte sogar eine reine Variation des Corsa-E im Rahmen des Denkbaren liegen.

Gegen diese Annahme spricht indes, dass Opel-Chef Michael Lohscheller den neuen Mokka als „eines der spannendsten Autos in unserer langen Geschichte“ bezeichnet und damit eine gewisse Erwartungshaltung aufbaut. Lohscheller geht sogar noch drei Schritte weiter und verspricht, „diese zweite Generation zeigt alles, wofür Opel heute und in Zukunft steht“. Sie werde „die Sicht auf unsere Marke verändern.“ Die offizielle Vorstellung soll bald erfolgen. Noch aber hätten die Ingenieure einiges an Entwicklungsarbeit vor sich, so der Opel-Chef.

Opel behält alle Details für sich

Details nennt der Autobauer nicht, auch der Name bleibt ungenannt. Angelehnt an den Corsa-E erscheint jedoch der Name Mokka-E nicht abwegig. Das bislang angehängte X wird es nicht mehr geben. Immerhin das verrät Opel bereits.

Technische Daten werden ebensowenig kommuniziert. Angesicht der kompakten Größe des Klein-SUV würde es nicht überraschen, wenn zumindest die Technik des Stromers der des Corsa-E entsprechen würde.

Dessen Einsteiger-Modellvariante Selection erhalten Kunden als Fünftürer mit einem 136 PS starken Motor (100 Kilowatt) mit einem Drehmoment von 260 Newtonmetern und einer WLTP-Reichweite von bis zu 337 Kilometern aus einem Akku mit 50 Kilowattstunden Energieinhalt, der serienmäßig mit einem 7,4-Kilowatt-Charger lädt.

Passend dazu:Opels Stromer Corsa-E steht ab Ende März in den Läden

Lees Verder

Plaats een reactie