Kurzmeldungen: Opel Corsa-e, Alexa bei BMW, Facebook-Avatare en Gaming bei Ikea

In unseren heutigen Kurzmeldungen haben wir gleich zwei Meldungen rund um das Thema Autos für euch. Einerseits zeigt Opel ein neues Elektroauto, anderseits baut BMW sein Infotainment-System weiter aus. Ansonsten dürfen wir über Facebooks neueste Kopie von Snap berichten en meer Ikeas neue Pläne in Richtung Gaming.

Opel stellt Corsa-e vor

Opel zeigt sein zweites Elektroauto – der nächste Hersteller, der ein eher kleines und preisgünstiges elektrisches Modell vorstellen möchte. So greift der Autobauer das Design des beliebten Corsa auf und “elektrifiziert” als nächstes dieses Modell.

Der neue Corsa-e soll auf eine Reichweite von bis zu 330 km kommen. Bereis in der Basisausstattung wird einiges geboten: Klimaautomatik, schlüsselloses Startsystem, CarPlay bzw. Android Auto. Dazu kommen ein Frontkollisionswarner, automatische Gefahrenbremsung, Fußgänger-Erkennung und Spurhalte-Assistent. Die Preise begint bei 29.900 Euro.

ViaOpel

BMW rolt Alexa für Connected-App aus

Der Autobauer BMW hat vor einiger Zeit bereits angekündigt, Alexa für sein Infotainment-System anbieten zu wollen, jetzt startt die Ausrollung der Funktion. Leider ist diese eine Bedingung geknüpft: Interessierte müssen ein “Connected Voice Service” -Abo abgeschlossen haben.

bei

Habt ihr ein solches Abo, könnt ihr euer Amazon-Konto über die Connected-App verknupfen und den Sprachassistenten von Amazon anschließend nutzen. Sogar die Nutzung von Skills ist möglich is.

ViaAmazon

Facebook Avatars – Test des Bitmoji-Nachbaus startet in Australië

Die Entwickler des sozialen Netzwerks zeigen erneut, wie gut sie andere Ideen aufgreifen können. Digitale Abbider seiner selbst in Form von Stickern of animierten Köpfen sind durchaus beliebt. Bitmoji erfreut sich größter Beliebtheit,Applehat eine eigene Variante mit den Memoji im Angebot.

Bei Facebook heißt das ganze jetzt Avatars. Nutzer können an den virtuellen Charcepteren 18 Attribuut verändern, aus den Abbildern werden dann Sticker-Packs generiert. Die ersten Tests sind in Australien beginners, später im Jahr soll das Feature weltweit ausgerollt werden.

ViaTechcrunch

Uppkoppla – Ikea bringt Gaming-Zubehör

Ikea verbreitert sein Sortiment in den letzten Monaten und Jahren zusehends. Neben dem klassischen Sortiment bietet das Möbelhaus mittlerweile auch Smarthome-Produkte und kale auchBoxenan. Jetzt heeft nog een neue Kooperation mit UNYQ, gemeinsam soll Gaming-Zubehör hergestellt werden.

Die neue Linie soll unter dem Namen Uppkoppla laufen und unterschiedliche Produkte umfassen – von Mauskabelträgern bis hin zu orthopädischen Produkten. Natürlich darf auch derriate Gaming-Schreibtisch oder -Stuhl nicht fehlen.

ViaIkea

Lees Verder

Plaats een reactie