Europäische Fertigung: Hyundai verdreifacht Verfügbarkeit seines Elektro-Kona

Translating…

Europäische Fertigung: Hyundai verdreifacht Verfügbarkeit seines Elektro-Kona

Ab März 2020 soll der Kona Elektro auch in Tschechien vom Band laufen. (Foto: Hyundai)

Um die steigende europäische Nachfrage nach Elektrofahrzeugen besser bedienen zu können, wird Hyundai seinen Elektro-SUV Kona Elektro ab März auch in Tschechien fertigen.

Hyundai verspricht, die bestehende Warteliste von Kona-Interessenten bald maßgeblich zu verkürzen. Schon ab März 2020 soll der Vollstromer zusätzlich im tschechischen Hyundai-Werk Nošovice, nahe der polnischen Grenze, gebaut werden. Die bestehende Fertigung im südkoreanischen Ulsan sollnach Unternehmensangabenzudem gesteigert werden.

Verdreifachung der Auslieferungsmöglichkeiten

Damit baut Hyundai den Elektro-SUV Kona Elektro künftig in Indien, Südkorea und Tschechien. Das soll sich positiv auf die Lieferdauer auswirken. Hyundai verspricht eine dreifach höhere Verfügbarkeit des seit 2018 erhältlichen Elektro-Kona als zunächst angenommen und will im laufenden Jahr immerhin mehr als 80.000 emissionsfreie Fahrzeuge an europäische Kunden ausliefern. Dazu zählt neben dem Kona Elektro noch der Ioniq Electric sowie das Brennstoffauto Nexo.

Hyundai Kona Elektro. (Bild: Hyundai)

Hyundai Kona Elektro. (Bild: Hyundai)

Kona-Elektro-Fertigung in Tschechien wirft Fragen auf

Marktbeobachter können den angekündigten schnellen Produktionsstart in Tschechien nicht ohne weiteres plausibilisieren. Immerhin hat das tschechische Werk bislang keine Elektro-Autos gebaut. Damit müsste es zunächst umgerüstet werden. Bislang sind keine Informationen darüber bekannt geworden, ob und inwieweit diese Arbeiten bereits in Angriff genommen worden sind.

Naheliegend wäre eine Lieferung der benötigten Zellen für den Kona durch LG Chem, dem Weltmarktführer der Batteriefertigung, denn der hätte immerhin eine Zellfertigung im benachbarten Polen zu bieten. Allerdings war das polnische LG-Werk schon bei der Zulieferung von Zellen für Audis E-Tron ins Hintertreffen geraten. Daher erscheint fraglich, woher die zusätzliche Kapazität kommen sollte.

Das ist der Kona Elektro

Der Kona Elektro kann wahlweise mit 136 PS oder 150 PS Motorleistung erworben werden, die per Frontantrieb auf die Straße gebracht werden. Beiden Varianten steht ein kräftiges Drehmoment von 395 Newtonmetern zur Seite. Damit soll die stärkere Variante innerhalb von 7,6 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von 167 Stundenkilometern erreichen können.

Hyundai Kona Elektro. (Bild: Hyundai)

Hyundai Kona Elektro. (Bild: Hyundai)

Den Kona Elektro bringt Hyundai in Deutschland mit einer achtjährigen Garantie sowie einer erhöhten Umweltprämie von 8.000 Euro auf den Markt. Der Kona Elektro, Modelljahr 2020, mit 136 PS kostet in der Einstiegsvariante 34.400 Euro. Der Kona Elektro in der höchsten Ausstattungsvariante liegt bei mindestens 48.000 Euro. Die Umweltprämie geht von diesen Preisen noch runter.

Beim Hyundai Kona ist bereits in der Basisversion eine Klimaautomatik, eineBluetooth-Freisprecheinrichtung, eine Rückfahrkamera und ein Smart Key enthalten. Außerdem kommt das SUV ab Werk mit Geschwindigkeitsregelanlage und LED-Tagfahrleuchten.

Passend dazu:Diese Elektroautos gibt es schon in Deutschland – oder sie erscheinen bald

Lees Verder

Plaats een reactie