Elektrolieferwagen: Ford-fabriek vollelektrischen Transit für 2022

Translating…

Ford will seinen Lieferwagen des Modells Transit in vollelektrischer Version auf den Markt bringen. Sie soll in den USA gebaut werden und zunächst dort 2022 erhältlich sein, teilte Ford mit. Ob und wann das Auto nach Europa kommen soll, steht offenbar nicht fest.

Wie der E-Lieferwagen aussehen soll,hat Ford bisher nur schemenhaft bekannt gegeben, Leistungsdaten noch gar nicht. Das Unternehmen betont stattdessen die “smart technology”, die es dem Transit verpassen will und die beispielsweise das Flottenmanagement optimieren soll. Dazu gehört ein LTE-WLAN-Hotspot, mit dem sich bis zu zehn Geräte online bringen lassen, und GPS-Tracking und Geofencing, um den Aufenthaltsort der Transits im Blick haben zu können. Die E-Transit-Fahrer selbst sollen von Fahrassistenzsystemen profitieren, damit sie beispielsweise keine Fußgänger versehentlich überfahren.

Keine News verpassen! Mit unserem täglichen Newsletter erhalten Sie jeden Morgen alle Nachrichten von heise online der vergangenen 24 Stunden.

Der elektrische Transit ist Teil des 11,5 Milliarden US-Dollar starken Investitionspakets für die Elektrifizierung der Ford-Modelle. Dazu gehört auch, dass der Transit in Europa mittlerweile als Hybrid erhältlich ist, zudem soll noch in diesem Jahr der SUV Mustang Mach-E den Markt erreichen. Bereits im Juni 2019 hieß es von Ford,das Unternehmen wolle sein gesamtes Portfolio elektrifizieren.

Auf dem Fahrgestell des konventionellen Transit hat die bisherige Post-Tochter Streetscooter von Ford seinenElektrotransporter Work XL bauen lassen. Elektrische Lieferwagen scheinen in Deutschland im Trend zu sein. Vor einem Jahr jedenfalls konnteRenault die wachsende Nachfrage nicht bedienen. Ende 2019 ging Mercedes’ Transit-ähnlicherSprinter in vollelektrischer Version in Serie. (anw)

Lees Verder

Plaats een reactie